Amazon SEO: Suchmaschinenoptimierung als Erfolgsfaktor beim Onlineriesen Amazon

Immer mehr Konsumenten suchen direkt bei Amazon nach Produkten. Gleichzeitig findet man bei dem Onlineriesen bei der Suche nach manchen Keywords weit mehr als 100.000 Produkte. Für Marken sowie Verkäufer wird Amazon SEO daher immer wichtiger, um seine eigenen Produkte für den Kunden sichtbar auf Amazon zu positionieren. SEO steht für Search Engine Optimization, die Optimierung der Inhalte, wie Produkttitel und -beschreibung für Suchmaschinen. Im Falle von Amazon wird hier jedoch nicht für die Google-Suche, sondern für den Amazon-eigenen A9 Suchalgorithmus optimiert. Im Mittelpunkt des Amazon SEO stehen die Fragen: Wie gelingt die Listingoptimierung und wie landen meine Produkte in den Suchergebnissen ganz oben? Amazon rankt Produkte nach zwei Kriterien: Relevanz und Performance. Beide Faktoren lassen sich für ein erfolgreiches Amazon SEO nur zusammen betrachten, sprich, sie bedingen sich gegenseitig. Relevanz bedeutet in diesem Fall, der richtige Content – passende Keywords und weitere Amazon SEO Maßnahmen. Performance ist, was daraus wird – im besten Fall, dass die Produkte häufiger gekauft werden. Welche Kriterien beeinflussen das Amazon-Ranking? Wer vorne landen möchte, sollte sich Produkttitel, Beschreibung und die Amazon Bilder genau anschauen. Eine Keyword-Optimierung ist ebenfalls unverzichtbar. Diese Punkte beeinflussen, wo Sie im Amazon-Ranking stehen werden: Der Amazon-Titel Der Produkttitel steht ganz vorne und ist entscheidend für die Frage, ob potenzielle Käufer Ihre Produkte anklicken. Er sollte maximal 150 Zeichen lang sein, Marke und Bezeichnung möglichst eindeutig angeben und idealerweise zusätzliche Verkaufsargumente umfassen. Insbesondere müssen die wichtigsten Keywords im Titel enthalten sein, denn Amazons Suchmaschinen-Algorithmus gewichtet den Titel am höchsten. Bullet Points Was ist das Besondere an dem Produkt? In Auflistungen, sogenannten Bulletpoints, werden die Produkteigenschaften klar und übersichtlich dargestellt. Der User erkennt auf den ersten Blick, ob es seine gesuchten Eigenschaften erfüllt. Bullletpoints umfassen etwa Anwendungshinweise, Besonderheiten, Pflegehinweise oder ähnliche Tipps. Sie sollten klar gegliedert sein, um es den Käufern zu erleichtern, die wichtigsten Produktmerkmale auf einen Blick zu erfassen. Produktbeschreibung Relevante Keywords sind das Salz in der Suppe. Fügen Sie möglichst auch Synonyme hinzu, wie beispielsweise zu „Kopfhörer“ noch die Bezeichnung „Headset“, und verwenden Sie Bulletpoints für eine übersichtliche Darstellung. Eine klare, emotionale Sprache, die die wichtigsten Verkaufsargumente nennt, den User anspricht und darstellt, warum er genau dieses Produkt kaufen sollte, dürfen nicht fehlen. Bilder Sie sagen mehr als Worte und sind fürs Amazon-Ranking unverzichtbar, da sie die stärksten Conversion-Treiber sind: Amazon-Bilder sollten aussagekräftig sein und bestimmte Kriterien erfüllen: Auflösung mindestens 1.000 x 1.000, maximal 1.500 x 1.500 Pixel Hauptbild mit weißem Hintergrund Verwendung von mindestens fünf Bildern Weitere Darstellungen zur optimalen Produktbeschreibung heranziehen (Größenvergleiche, Zertifikate u.ä.) Die Auflösung ist wichtig, damit die Fotos herangezoomt werden können. Dieses ist erst ab einer Auflösung von 1.000 x 1.000 Pixeln möglich. Hauptbilder ohne weißen Hintergrund können zur Sperrung des Listings durch Amazon führen und die Verwendung von mindestens fünf Bildern indexiert der Algorithmus - es ist daher für Sichtbarkeit relevant. Bewertungen Kein Verkauf ohne gute Bewertungen: Ein Produkt mit guten Bewertungen rankt höher als eines, an dem die Käufer kein gutes Haar lassen. Produktverfügbarkeit Die Verfügbarkeit eines Produkts zählt zu den Verkäuferleistungen: Nicht-Verfügbarkeit von Produkten führt zu einer Abwertung des Rankings. So können die Anstrengungen, die in die Sichtbarkeit und Erhöhung von Rankings investiert wurden, durch Out-of-Stock schnell zunichte gemacht werden. Es ist daher wichtig, dass die angebotenen Produkte immer vorrätig sind. Versand-Optionen, die Prime Status ermöglichen Produkte, die mit Amazon Prime gekennzeichnet sind, werden häufiger verkauft. Die Vorteile für Prime Kunden liegen bei einem grundsätzlich kostenlosen und extra schnellen Versand. Verkäufer tun gut daran, Prime-Versand anzubieten, z.B. im vom Amazon durchgeführten FBA-Versand. Wie werden Ranking Aspekte optimiert? Die Ranking-Optimierung für ein erfolgreiches Amazon SEO lässt sich mit diesen Maßnahmen vornehmen: Keyword-Recherche Nach welchem Amazon Keyword suchen Konsumenten am meisten? Eine Keyword-Optimierung sollte bei jedem Amazon SEO Projekt an erster Stelle stehen. Keywords können im Titel, in Bulletpoints, in der Produktbeschreibung oder im Backend verwendet werden. Letzteres eignet sich insbesondere für Besonderheiten in der Schreibweise, etwa wenn Sie Falschschreibweisen für eine bessere Auffindbarkeit integrieren möchten oder für Anglizismen. Achtung: Amazon Keywords dürfen eine bestimmte Größe nicht überschreiten – aktuell sind das 249 Byte, Kommata und Satzzeichen werden mitgezählt. Werden diese Vorgaben nicht eingehalten, ignoriert Amazon sie vollständig und die Produkte werden über diese Keywords nicht gefunden. Anpassung von Textlängen Für die Listingoptimierung ist Balance Trumpf: Das gilt für die Produktbezeichnung ebenso wie für die Beschreibung und die Bulletpoints. Diese Textlängen sind dabei einzuhalten: Titel: 120-150 Zeichen (je nach Kategorie) Bulletpoints: insgesamt 1.000 Zeichen, beziehungsweise 200 Zeichen pro Bulletpoint Beschreibung: 2.000 Zeichen Da ein großer Teil der User Amazon mittlerweile unterwegs nutzt, sollten die Texte an mobile Endgeräte angepasst werden. Optimierung für mobile Endgeräte (Bild, Text) Kurz und knapp, mit allem Wissenswerten, aber nicht zu vielen Informationen sowie auf einen schnellen Seitenaufbau optimiert: So sollte eine Amazon-Page für mobile Endgeräte aussehen. Insbesondere ist es für die mobile Darstellung wichtig, dass Texte gekürzt dargestellt werden. Das heißt, die wichtigsten Informationen sollten innerhalb der ersten 70 Zeichen im Titel beziehungsweise in den ersten drei Bulletpoints genannt werden. Der Grund: Amazon schneidet die Texte danach ab, und zwar je nach Endgerät an jeweils unterschiedlichen Stellen im Text. Fotos sollten selbst ohne High-Speed-Verbindung schnell laden und wenig Datenvolumen verbrauchen. Optimierung für Alexa Voice-Search Spracherkennung macht das optimale Amazon SEO komplexer. Wenn Alexa die gesuchten Ergebnisse vorliest, sind nicht mehr die ersten zehn relevant, sondern wesentlich weniger. Die User werden sich nicht mehr als drei Ergebnisse merken können. Darüber hinaus gibt der Amazon-Choice-Button an, welches Listing vorgelesen wird. Des Weiteren ist es bei der Search-Optimierung wesentlich, dass Alexa die Texte fehlerfrei vorliest. Aus diesem Grund sollten bestimmte Zeichen vermieden werden: (-) (I) (x) (g). Erlaubt sind dagegen diese Zeichen: (:) (,) (()). Optimierung auf Basis von Kundenfeedback aus FAQs und Bewertungen Bewertungen und Fragen von Kunden bieten ein hohes Potenzial für die kontinuierliche Verbesserung des Contents. So liefern sie hervorragende Indikatoren für die Verbesserung des Contents und sollten stetig überprüft und wiederum in die Texte einfließen, z.B. häufig gestellte Frage, Anwendungshinweise und vieles mehr. Optimierung für Saisonalität Die Anpassung von Produkten an saisonale Ereignisse ist für das Ranking vorteilhaft. So ist es möglich, Produkttexte erst gezielt für das Weihnachtsgeschäft und später für die Osterzeit zu optimieren (inkl. Keywords). Hierbei kann es sich etwa um Koch- und Backzubehör, Lebensmittelfarben oder festliche Bekleidung handeln. Fazit Amazon SEO ist komplex und bietet zahlreiche Möglichkeiten für eine Steigerung der Sichtbarkeit von Marken und Produkten. Bei eBazaaris erhalten Sie individuelle Lösungen für Ihre ASIN Optimierung. Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch und vereinbaren Sie ein kostenloses, unverbindliches Erstgespräch. Über eBazaaris eBazaaris ist eine schnell wachsende Spezialagentur, die Markenherstellern einen umfassenden Ansatz zur Evaluierung, Entwicklung und Verwaltung von Marktplatzplattformen in Deutschland und Europa bietet. Seit unserer Gründung im Jahr 2016 haben wir mehr als 200 Kundenprojekte sowohl mit aufstrebenden als auch mit etablierten Markenherstellern erfolgreich umgesetzt. In all unseren Projekten verfolgen wir einen ganzheitlichen und unternehmerischen Ansatz, um neue und nachhaltige Wachstumschancen im E-Commerce-Marktplatz zu erschließen. Bildquelle: Foto Daniel Eledut (Unsplash)

Amazon SEO: Suchmaschinenoptimierung als Erfolgsfaktor beim Onlineriesen Amazon